Rolleinrichtung Sägetisch

Ich hatte meinen in der Höhe verstellbaren Sägetisch mit 4 Rollen versehen, 2 Feststehende und 2 Drehbare mit Feststeller. Wie sich aber gezeigt hat ist das keine optimale Lösung da das Bewegen umständlich ist und der Stand auf den Rollen auch nicht sonderlich fest ist.
Die neue Lösung orientiert sich an der Rolleinrichtung die ich schon für meinen MFT gebaut habe. Der Tisch steht auf 4 festen Holzbeine. 2 mit Scharnieren versehene Bretter mit untergeschraubten, drehbaren Rollen lassen sich über einen Hebel nach unten drücken und so den Tisch auf die Rollen stellen.

Der Tisch wird mit dem neuen Unterbau höher sein als der alte, also wird der Unterschrank um diese Länge gekürzt und der Boden wieder neu „Gelamellot“ und verschraubt.

Mitte finden….

Die Beine werden dann mit einem 10er Dübel aufgeklebt.

Damit die Rollenträger flach an dem Unterbau aufliegen werden die Scharniere eingelassen.

Den Hebel habe ich aus dem selben Material gefertigt wie den Schrank: 20mm Multiplex.

Wenn der Hebel umgelegt ist sind die Rollen gerade so frei. Der Tisch steht fest auf seinen Beinen.

Bei nach oben gestellten Hebel wird die Bodenplatte mit den Rollen nach unten gedrückt und der Tisch steht jetzt auf den Rollen und kann bewegt werden.

2 Antworten auf “Rolleinrichtung Sägetisch”

  1. Hallo Achim!

    Deine Rolleneinrichtung gefällt mir so gut, das ich sie für einen Bandsägenunterbau gnadenlos abkupfern möchte. Daher wollte ich fragen, ob Du vielleicht nachträglich noch ein paar Bilder von der Befestigung der "Rollenbretter" unter dem Tisch machen könntest. Alternativ würde mir auch eine Sketchup-Skizze von unten reichen.

    Wieviel cm "Höhen-Unterschied" hast Du zwischen der Park- und der Fahrposition?

    Vielen Dank,

    Grobi

Schreibe eine Antwort zu Achim Fink Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.